Prominente, Die An AIDS Gestorben Sind

Oct 29, 2014 at 3:21 pm |
By

Blicken wir zurück auf die berühmten Persönlichkeiten, die wir durch AIDS verloren haben

Seit der Entdeckung des HIV-Virus vor fast 35 Jahren sind mehr als 36 Millionen Menschen weltweit an AIDS gestorben.

Die USA haben vor kurzem eine neue Ära im Kampf gegen das tödliche Virus eingeleitet, dank neuer Erkenntnisse über potenzielle Heilverfahren und der Entwicklung der Truvada-Pille – eine Möglichkeit der Prävention, von der mittlerweile viele Homosexuelle in den großen amerikanischen Städten Gebrauch machen. Doch der Weg zur Stabilisierung der Infektionsrate war lang, und wie jede andere Krankheit macht auch HIV/AIDS nicht vor großen Persönlichkeiten halt. Und so sind unter den Opfern des Virus auch einige äußerst bekannte US-Stars.

Stars wie der Sänger Freddie Mercury, der Schauspieler Rock Hudson und der Tennisspieler Arthur Ashe tauchen auf unserer Liste auf, und es ist fast schockierend zu sehen, wie viele bekannte US-Persönlichkeiten dem AIDS-Virus zum Opfer gefallen sind. Bei jeder Person auf dieser Liste wurde AIDS als Todesursache festgestellt. Und während wir auf eine bessere Zukunft im Kampf gegen dieses Virus hoffen, sollten wir stets dankbar an jene zurückdenken, die ihr Leben der Erforschung von AIDS widmeten, denn ohne sie wären wir heute nicht so weit.

TEILEN Sie diese Botschaft.

Robert Reed

Credit: ABC/Photofest

 

Lassen Sie uns ihrer einen kurzen Moment gedenken, sie haben es verdient.

Wir gedenken der Stars, die der AIDS-Epidemie zum Opfer fielen...
START SLIDESHOW